Glenn Joachim Fugel - Absolvent Küchenmeister (IHK)

Glenn-Joachim Fugel

Absolvent Küchenmeister (IHK)

Ich habe jetzt die Qualifikation, die ich in meinem Job brauche.

Ein Jahr vor Beginn meiner Weiterbildung als Küchenmeister habe ich als Küchenleiter in einer Schule einer diakonischen Einrichtung begonnen. Bei einem Gespräch mit meinem Chef über eine Anstellung in einem übergeordneten Bereich, wurde ich gefragt, ob ich mir vorstellen kann, eine Weiterqualifikation mit Abschluss im Bereich Küche zu machen. Nach etwas Überlegungszeit und Gesprächen mit meiner Frau, habe ich mich bei der DHA zur Weiterbildung als Küchenmeister angemeldet. Meine Gründe zu dieser Entscheidung lagen darin, dass mir die übernommene Verantwortung als Führungskraft sehr viel Spaß machte, und ich auf Dauer auch beruflich weiterkommen wollte. Meine Hauptmotivation liegt darin, dass ich durch diesen Lehrgang viel bessere Aufstiegschancen habe, und, dass der Respekt gegenüber einem Küchenmeister größer ist als gegenüber einem Gesellen.
 Ich habe mich im Internet über verschiedene Einrichtungen für Fernstudien informiert. Die DHA hat mir bei meiner Auswahl besonders gut gefallen, da sich die Weiterbildungen in den Beschreibungen am besten mit meinem Job vereinbaren ließen und auch die Wochenenden nicht grundsätzlich eingebunden waren. Dazu kam die zentrale Lage der DHA in Köln. Die Aufmachung der DHA-Homepage war für mich sehr ansprechend und das Konzept mit den gebündelten Präsenztagen, teilweise am Wochenende und in überschaubarer Menge, fand ich bei meiner Entscheidung auch sehr wichtig.
Bei meiner Weiterbildung fand ich gut, dass die Kerninhalte sehr gut vermittelt wurden. In den Studienbriefen waren so gut wie alle Lerninhalte ausführlich enthalten und man konnte sich sehr gut vorbereiten. Schwerpunktthema war für mich der Bereich Rechnungswesen. Außerdem hat mir das Planspiel gut gefallen, da das externe Rechnungswesen für mich nie ein Problem war, aber ich das interne Rechnungswesen mit der Kosten- und Leistungsrechnung sehr anspruchsvoll fand. Durch das Planspiel habe ich den Sinn der Kosten- und Leistungsrechnung verstanden und von da an keine Probleme mehr damit gehabt. Bei der Weiterbildung hat mir gefallen, dass man sich die Zeit selber einteilen konnte und es keinen fest einzuhaltenden Kurs gab. So kann man, wenn man etwas in Verzug ist, sich zu einer späteren Prüfung anmelden. Die DHA hat sich bei der Auswahl der Dozenten sehr große Mühe gegeben, und alle Dozenten konnten uns ihr Fachgebiet näherbringen. Die einen waren darauf bedacht, viel Lernstoff effizient zu vermitteln, was in meinen Augen auch wichtig war. Andere wiederum waren sehr gute Unterstützer zur Vertiefung der Lerninhalte und klärten alle offenen Fragen. Insgesamt lagen die Schwerpunkte der Präsenzphasen in der Vorbereitung für die Prüfung. Dies half ungemein, auch mit den Fragestellungen in der Prüfung umgehen zu können. Am besten gefallen haben mir der Aufbau der Studienbriefe, das Praxisseminar auf dem Petersberg und die gute Zusammenarbeit mit dem ganzen DHA Team.
Die DHA-Lernwelt ist mit zusätzlichen Berichten und Lerninhalten sehr gut aufgebaut. Mir hat der Mix aus Studienbriefen, Online-Übungen, Präsenzphasen und Webinaren sehr gut gefallen. Vorteile gegenüber anderen Lernsystemen sehe ich ganz besonders darin, dass man flexibler ist und sich sein Studium selber so einteilen kann wie man möchte bzw. wie Beruf und Familie dies zulassen. Auch die Prüfung kann man dann einbauen, wenn man dazu bereit ist.
Ich habe mich durch das DHA Team sehr gut betreut gefühlt. Mir begegneten die Mitarbeiter der DHA immer mit sehr viel Kompetenz und Fachwissen. Man konnte sich immer mit offenen Fragen an das DHA Team wenden und bekam immer eine zufriedenstellende und zeitnahe Auskunft. Bei der DHA habe ich immer das Gefühl mit einem Partner zusammen zu arbeiten, und hatte nie den Eindruck, nur einer unter vielen zu sein.
Von Seiten meiner beruflichen Entwicklung habe ich jetzt die Qualifikation, die ich in meinem Job brauche. Ich bin sehr motiviert für neue Herausforderungen und möchte mich ganz besonders in der Führung weiter etablieren. Ich mache aktuell zusätzlich die Weiterbildung zum Verpflegungsbetriebswirt an der DHA, und bin gespannt auf das, was die Zukunft bringt. Beruflich möchte ich auf jeden Fall weiterkommen. Privat hat mir die Fortbildung auch viel gebracht, da ich im Nebenerwerb zusammen mit meiner Frau noch ein kleines Restaurant führe. Dort kommt es gut an, dass ich jetzt Küchenmeister bin. Die Weiterbildung hat mich in meinem Werdegang weitergebracht, und wird mich noch weiter bringen, da bin ich mir sicher.