Interview mit Absolvent Christoph Mödl

 

Absolvent – Revenue Manager (DHA)

Was waren Deine Gründe, Dich weiterzubilden? Was hat Dich motiviert?
Schon während meiner Zeit an der Hotelfachschule hat mich das Thema Revenue Management sehr interessiert. Als ich dann nach meinem Abschluss in einem 5-Sterne-Businesshotel als Reservation & Revenue Executive einstieg und dort mit allen vorstellbaren Instrumenten des Revenue Managements direkt konfrontiert wurde, wusste ich, dass ich mein Fachwissen gerne noch vertiefen wollte. Mir war es wichtig, die komplexen Zusammenhänge und Kennzahlen zu verstehen und praxisnahes Wissen mit in den Alltag zu nehmen. 

Warum hast Du Dich für eine Weiterbildung an der DHA entschieden?
Durch einen ehemaligen Kollegen, der dort seinen Betriebswirt bereits erfolgreich absolviert hatte, bin ich auf die DHA aufmerksam geworden. Sucht man im Revenue Management nach Weiterbildungsmöglichkeiten, gibt es entweder nur hochpreisige Tagesseminare oder sehr zeitaufwändige Lehrgänge. Das Angebot der DHA verbindet im Zeitraum von sechs Monaten einen anerkannten Abschluss mit einem sehr attraktiven Lernmodell und lässt sich gut in das Berufsleben einbinden. Diese Vorteile haben mir die Entscheidung für die DHA sehr leicht gemacht. 

Wie lief das Studium ab, was hat Dir am besten gefallen?
Das Studium zum Revenue Manager beginnt mit einem allgemeinen Webinar, in dem die Tutoren alles Wichtige zu dem Lehrgang erläutern. Dort lernt man auch schon einmal seine Mitstudierenden kennen und kann sich austauschen. Darauf folgen die Studienbriefe, welche als grundlegende Basis für den Themenbereich dienen. Diese sind gut verständlich und können im Selbststudium bearbeitet werden. Man findet in ihnen alle wichtigen Grundlagen und Hintergründe und kann die Themengebiete am Ende mit einem Aufgabenteil selbstständig abschließen. Ergänzt wird das Studium von Webinaren, in denen Branchenprofis die wichtigsten Säulen des Revenue Managements vermitteln. Besonders gut gefallen haben mir aber die Präsenzphasen in Köln. In den zwei Tagen lernt man Kollegen aus der Branche kennen und auch die Referenten überzeugen durch langjährige Praxiserfahrung. 

Wie fühltest Du Dich rückwirkend von den Dozenten und Tutoren betreut?
Die Betreuung durch das gesamte Team der DHA war jederzeit perfekt. Man hat durch das Lernprotal jederzeit ein Gesicht zu seinem Ansprechpartner, der einem stets zur Seite steht.

Wie beurteilst Du das Lernsystem Flexuc@te?
Flexuc@te bietet alles, was für ein erfolgreiches Studium nötig ist. Man hat jederzeit und von jeglichem Gerät aus Zugriff auf seine Studienbriefe, Arbeitsmaterialien und Unterlagen und kann sich mit seinen Kommilitonen einfach austauschen. Zudem kann man sich dort selbst zur Prüfung anmelden und wird auch über Prüfungsleistungen direkt informiert. 

Wie sehen Deine beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung aus, was hat sich in Deinem Leben verändert und wie geht es Dir damit?
Ich profitiere täglich von meiner Weiterbildung an der DHA. Nach meinem Abschluss habe ich das Gelernte in meinem ursprünglichen Betrieb noch vertieft und dann den nächsten Karriereschritt gewagt. Ich arbeite nun selbst als Revenue Manager in einem Stadthotel und kann dort fast alle Bereiche aus dem Revenue Management anwenden.