Wirken und begeistern

In Mitarbeiter zu investieren ist heute wichtiger denn je!

Anja und Merle HR Award

"Wir möchten denjenigen Arbeitgebern eine Plattform und Bühne geben, die neue Wege im HR-Management gehen, besonders erfolgreich agieren und als Leuchttürme auch Vorbild für andere Unternehmen sein können“, sagt Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie und Initiatorin des Hospitality HR Award. Scandic Hotels, Bayerwaldhof, Ritter von Kempski Privathotels, H-Hotels, das Platzl Hotel in München – in ihrer Verschiedenheit verbindet diese Unternehmen Wie gewinnen und halten Hoteliers wirkungsvoll neue Arbeitskräfte? Der Hospitality HR Award möchte Unternehmen würdigen, die dies schaffen und damit als Leuchttürme für andere Unternehmen fungieren können. eines: die Auszeichnung mit dem begehrten Preis, den die Deutsche Hotelakademie seit 2013 gemeinsam mit Partnern für vorbildliches Engagement im HumanResources-Management vergibt.

Der Award würdigt Konzepte in den Feldern Ausbildung, Recruiting und Mitarbeiterbindung/-entwicklung sowie die überzeugendsten umfassenden HR-Gesamtstrategien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neu ist in diesem Jahr: der Sonderpreis „Change-&- Challenges-HR“. Er zeichnet beispielhafte Maßnahmen in der Corona-Pandemie aus. Zudem wird der Award noch enger mit den anderen HR-Plattformen der Deutschen Hotelakademie verzahnt: der Fachtagung Hospitality HR Summit, dem Blog #hierwillicharbeiten sowie einer kostenfreien Webinarreihe für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hotellerie und Gastronomie.

Denn neben dem Würdigen besonderer Leistungen als Arbeitgeber ist es den Initiatoren des Wettbewerbs wichtig, Know-how rund um ein modernes Human-Resources-Management zu vermitteln. Was sind die innovativsten und wirkungsvollsten HR-Konzepte und Maßnahmen unserer Branche? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Fachtagung, die im vergangenen Jahr erstmals als eintägige Digitalkonferenz stattfand.

Ein wiederholungswürdiges Konzept, wie Losem findet: „Mit dem digitalen Format können wir noch mehr Menschen erreichen und ihnen einen Zugang zu den Best Practices und Themen verschaffen. Daher werden wir den Hospitality HR Summit als Fachtagung erneut virtuell abbilden.“ Im Jahr des zehnjährigen Bestehens der Deutschen Hotelakademie wird die Veranstaltung für alle Interessenten kostenfrei zugänglich sein.

Berichterstattung über den Award unterstützt das Bild in der Öffentlichkeit

Rund 70 Bewerbungen gehen pro Award-Ausgabe bei den Veranstaltern ein. Die Auszeichnung macht die HR-Arbeit der Unternehmen sichtbar und unterstützt sie so in ihrem Employer Branding. Unter anderem werden die besten Arbeitgeber nach der Vergabe auf dem Blog #hierwillicharbeiten vorgestellt. Dort erlauben Reportagen einen Blick hinter die Kulissen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen an ihrem Arbeitsplatz.

Für Alfons Weiß, Hoteldirektor im Bayerwaldhof, ist die Auszeichnung ein wichtiges Puzzleteil im Arbeitgeberimage: „Die Presse hat umfassend über unsere Auszeichnung berichtet, so entsteht ein Bild in der Öffentlichkeit. Aus Sicht des Bewerbers, der sich zwischen gleich attraktiven Arbeitgebern entscheiden muss, kann ein Arbeitgeberpreis ein Entscheidungskriterium sein“, ist Weiß überzeugt. Zudem gehöre es nach seinem Verständnis von zeitgemäßer Leadership und modernem Employer Branding dazu, mit Mitarbeitern an HR-Awards teilzunehmen und den Erfolg schließlich gemeinsam mit dem ganzen Team zu feiern.

"Entscheidungskriterium für Bewerber, die sich zwischen zwei attraktiven Arbeitgebern entscheiden müssen.“ - Alfons Weiß, Hoteldirektor Bayerwaldhof

Hierbei legte der Hotelier auch Wert auf intensive Kommunikation nach innen. Unter anderem klärte ein Video die Mitarbeiter des Wellnesshotels auf, wofür der Preis steht und welche Bedeutung er für das Unternehmen und innerhalb der Branche hat. „Unsere Mitarbeiter blicken mit Stolz auf ihren Arbeitgeber. Und sie sind unsere wichtigsten Multiplikatoren“, so Weiß.

Wie in jedem Jahr ermittelt eine unabhängige Jury die eingereichten Konzepte. Die bestbewerteten davon stellen die Unternehmen in Form von Pitches online beim Hospitality HR Award vor. In der neuen Kategorie „Change- &-Challenges-HR“ für erfolgreiche Personalarbeit in der Pandemie erhält sogar das Publikum eine Stimme. Die Verleihung soll im Nachgang als Roadshow stattfinden. „Es wird eine Videoreihe von den Verleihungen geben, die die Preisträger auch wieder für sich und ihre eigene Kommunikation, intern wie extern, nutzen können“, so Anja Eigen, die das Projekt verantwortet. Bewerbungen sind bis zum 30. Juni unter www.hospitality-award.de möglich.

Hier findet ihr den gesamten Artikel als PDF!

© https://www.tophotel.de/

Hier geht es zum Hospitality HR Award!


Jetzt teilen: