Job- und Podcasts für das Personalmarketing und Recruiting

Ein Tool mit Zukunft

von Georg Müller - OHRBEIT, 03/23, Lesezeit: 5 Minuten

Der Fachkräftemangel in der Hotellerie und Gastronomie ist mit allen Sinnen zu erleben. In einer Zeit, in der die Nachfrage nach Reisen und Übernachtungen wieder zunimmt, ist es für Hotels und Restaurants immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und diese auch langfristig an das Unternehmen zu binden. Die Qualität des Kundenservice leidet am Personalmangel. Die erhöhte Belastung der bestehenden Belegschaft führt zu Unzufriedenheit im Team und Einschränkung des Wachstumspotentials.

Wir möchten in diesem Artikel eine ganz konkrete Lösung vorstellen, um die eigene Arbeitgebermarke zu stärken und gezielt Fachkräfte anzusprechen. Diese Lösung geht durch die Ohren. Sie ist einfach umzusetzen und sollte selbstverständlich in eine größere HR-Strategie eingebettet sein, wie sie im Artikel „Strategien gegen den Fachkräftemangel in der Hotellerie“  des Blogs der Deutschen Hotelakademie aufgezeigt wurde. Unsere Lösung spricht einen Sinn an, den wir Menschen als Baby im Bauch als ersten Sinn ausbilden und den wir unser ganzes Leben lang nicht einfach so ausschalten können – es geht um das Hören.

Jobcasts und Pocdasts für das Recruiting | Blog Deutsche Hotelakademie

Der Mehrwert des gesprochenen Wortes

Menschen lieben Geschichten und hören gerne hin, wenn jemand etwas erzählt. Der aktuelle Audio-Boom und die Erfolgsgeschichte von Podcasts zeigen, dass Menschen sich Zeit nehmen für dieses unkomplizierte Medium. Für viele Menschen ist der einfache Zugang zu Audio-Inhalten, die auch mal während des Autofahrens, Joggens oder Staubsaugens konsumiert werden, ein großer Vorteil.

Die Menschen werden vornehmlich mobil und in der Freizeit erreicht. Audio hat also ideale Voraussetzungen, um relevante Inhalte zur richtigen Zeit zu übermitteln. Jobcasts® sind für viele Tätigkeitsbereiche und Abteilungen möglich.

Direkt zum Reinhören ist hier ein kompakter Jobcast® per Audio-Player zu einem Job in der Promotion eingebunden:

Warum also diesen Kanal nicht für das Employer Branding und das Recruiting nutzen?

Recruiting in der Hotellerie: Vorreiterrolle übernehmen

Durch eine Podcastserie oder diverse Jobcasts® lässt sich die eigene Unternehmensphilosophie und Expertise zeitgemäß darstellen. Durch Jobcasts® wird Arbeit hörbar gemacht und zwar so glaubwürdig, wie es kein Video kann. Nutzt die Chance, dass Job- und Podcasts für die Personalgewinnung in der Hotel- und Gastronomiebranche aktuell noch in den Kinderschuhen stecken. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es an der Zeit neue Wege im Recruiting zu gehen und für die eigene Branche Formate umzusetzen, die so nur wenige erwarten würden.

Somit besteht die große Chance, sich von der Konkurrenz hörbar und nachhaltig abzuheben!

Vorteile von Podcasts im Personalmarketing

Ein echter Arbeitsplatz mit echten Menschen lässt sich mit Audio-Inhalten authentisch und unaufgeregt präsentieren. Das ist einfach umzusetzen und ermöglicht den sprechenden Mitarbeitenden sich als Mini-Ambassador und Mikro-Influencer für das eigene Unternehmen einzusetzen. Das findet nicht nur neue Leute, sondern bindet auch die Bestehenden.

Die Teams selbst werden somit zum Sprachrohr der Firma! Teils unnahbare Organisationen werden menschlich.

Lasst die Leute reden!

Denn Menschen unterschreiben ihre Arbeitsverträge oft eher wegen anderen Menschen und nicht nur wegen eines Unternehmens. Noch wichtiger ist aber, dass Videos von Rezipienten zu oft als Werbung wahrgenommen. Durch Audio wird demnach eine höhere Glaubwürdigkeit erzielt als durch Video-Inhalte.

Und genau darum geht es:

Glaubwürdige Angebote für Arbeitnehmer. Der Aufwand einen guten Pod- oder Jobcast® zu produzieren ist geringer als bei einem Video. Professionelle Inhalte sind leichter zu liefern und der Kostenfaktor spricht für Audio-Inhalte gegenüber Videos. Während Videos viel Zeit in Anspruch nehmen, bis alle Szenen im Kasten sind, kann in einem Audio-Interview natürlich und offen gesprochen werden. In der Bearbeitung von Audio-Inhalten werden Füllwörter, also die „Ähs“ und „Ohs“, weggeschnippelt und das Ergebnis kann sich hören lassen!

Wege für Audio im Recruiting und Employer Branding

Fachkräfte und potenzielle Mitarbeiter möchten ihre potenziellen Zukunfts-Arbeitgeber kennenlernen und verstehen. Außerdem sind den jungen und mittelalten Menschen und vor allem der Generation Z, die Werte eines Unternehmens wichtig. Genauso wie eine gute Work-Life-Balance.

In einer Podcast-Serie können verschiedene Abteilungen und Tätigkeitsbereiche in einem Hotel vorgestellt werden. Es kommen die Menschen zu Wort, die tatsächlich bei dem Unternehmen arbeiten. So werden aus Mitarbeitenden selbst Testimonials, die für ein gutes Arbeitsklima und eine angenehme Team-Atmosphäre werben.

Außerdem können in einer Podcast-Serie Inhalte produziert werden, die sich spezifischen Themen widmen, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit, Benefits oder Mitarbeiter -Gesundheit. So werden relevante Themen direkt übermittelt - Employer Branding, das ins Ohr geht.

Podcastmikrofon OHRBEIT | DHA Blog

Einen Jobcast® für das Recruiting nutzen

Doch Podcasts lassen sich in einer speziellen Form auch noch konkreter für die Besetzung von offenen Stellen nutzen. Wer möchte nicht gerne bei seiner direkten Vorgesetzten oder jemanden aus dem Team vor einer Bewerbung Mäuschen spielen? Wer möchte nicht einfach mal in eine Stelle reinhören und sich selbst ein Bild machen, wie die Kollegen so drauf sind?

Die meisten Menschen wünschen sich solche Einblicke und über Audio ist das möglich. Authentizität und Ehrlichkeit ist Bewerbern wichtig. In einem Jobcast® erhalten Jobsuchende per Audio einen echten Einblick in ein Unternehmen, denn sie lernen die Menschen kennen.

Mit klassischen Stellenanzeigen ist das ebenso wenig möglich wie mit gut gemeinten Beschreibungen auf den Karriereseiten. Unternehmen können mit den Stimmen ihrer Mitarbeiter einzigartige und persönliche Botschaften vermitteln. Das begeistert zukünftige Teammitglieder schon vor der Bewerbung für eine offene Stelle und spricht auch passive Kandidaten an.

Die Umsetzung benötigt maximal eine Stunde Zeit

Unser Partner OHRBEIT schickt per Post professionelle Podcast-Mikrofone zu, die für remote Aufnahmen ausgelegt sind. Über eine App am Mobiltelefon wird dann von Zuhause oder im Betrieb ein Jobcast® produziert. Um eine leichte Umsetzung ohne viel Aufwand zu gewährleisten, wird von einem OHRBEIT-Moderator ungezwungen durch das Gespräch geführt. In der Produktion werden die relevantesten Aussagen ausgewählt und zu einem unterhaltsamen, kompakten Feature zusammengefasst. So entsteht gute Qualität und ein schöner Sprachfluss. Moderation, redaktionelle Bearbeitung und die musikalische Unterlegung wird von OHRBEIT übernommen. Am Ende wird ein fertiges Audio-File zur Verfügung gestellt.

Mit der Erfahrung von inzwischen über 300 Jobcast-Recordings und dem notwendigen, neutralen Blick von außen liefert das OHRBEIT-Team ein für Kandidaten glaubwürdiges Produkt, das sich durch mehr Bewerbungen und Einstellungen bezahlt macht. Durch eingespielte Prozesse ist der Arbeitsaufwand für Unternehmen sehr gering und die Umsetzung kann zügig erfolgen.

Ein Jobcast® kann - siehe Beispiel oben - dann per Player auf einer Karriereseite eingebaut werden, z.B. zusammen mit Stellenanzeige. Er kann aber auch direkt im Active Sourcing von Fachkräften in der HR-Abteilung genutzt werden, indem potenzielle Bewerber in ihre neue Stelle unverbindlich reinhören können.

Ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche People & Culture Strategie

Um dem Fachkräftemangel in der Hotellerie entgegenzuwirken, braucht es eine umfassende Strategie im Bereich People & Culture. Die Werte eines Unternehmens sind nur lebendig, wenn Mitarbeitende sie leben und das Arbeitsklima verbindlich vermittelt werden kann.

Attraktiv für neue Arbeitskräfte wird ein Unternehmen, wenn Mitarbeitende selbst für ein Unternehmen sprechen und dessen Werte und einen positiven Umgang miteinander glaubhaft verkörpern. Dafür ist ein Podcast oder ein Jobcast® ein spannendes Instrument.

Audio ist daher ein wertvolles Werkzeug im Recruiting und im Personalmarketing. Besonders in der Hotellerie- und Gastronomiebranche geht es viel um Persönlichkeit und den Kontakt zwischen Menschen. Hier können Podcasts für das Personalmarketing und Jobcasts für das Recruiting Wunder bewirken. Besonders in der Hotellerie- und Gastronomiebranche geht es viel um Persönlichkeit und den Kontakt zwischen Menschen. Hier können Podcasts für das Personalmarketing und Jobcasts® für das Recruiting Wunder bewirken. Es ermöglicht den Bewerbern, einen authentischen Einblick in das Unternehmen zu erhalten und bietet gleichzeitig eine einzigartige Möglichkeit für das Unternehmen, seine Arbeitskultur und Werte zu kommunizieren. Um erfolgreich im heutigen War for Talents zu sein, sollte jede HR-Strategie Audio als Baustein einbeziehen. Ob es darum geht, Bewerber zu begeistern, Mitarbeiter zu binden oder das Arbeitgeberimage zu stärken - Audio-Recruiting kann einen großen Beitrag dazu leisten.

Autor OHRBEIT Georg Müller

Über Georg Müller

Georg Müller ist bei OHRBEIT für Ideen, Texte und den Kundenerfolg zuständig. Er studierte an der LMU in München Europäische Ethnologie, Sozialpsychologie und Pädagogik. Er arbeitete bereits als Musiker, Dozent und Seminarleiter bevor er 2012 in der Personalberatung landete. Im Bereich Beratung und Coaching absolvierte er verschiedene zertifizierte Weiterbildungen (Systemisches Coaching / TZI / Gestalt Beratung) .


Jetzt teilen: